Renmin Ribao kritisiert Hegemonialpolitik der USA
 

von cri

Beijing:

Das Zentralorgan der KP Chinas Renmin Ribao hat am Mittwoch in einem Kommentar die Hegemonialpolitik der USA kritisiert. Darin wurde darauf verwiesen, dass es nicht demokratisch, sondern hegemonial sei, wenn ein Land das eigene politische Modell allen anderen Ländern der Welt aufzwingen wolle.

Ferner verurteilt die Zeitung die brutaleren Aktionen der von den USA und Großbritannien angeführten Koalition im Krieg gegen den Irak. Die ständig steigenden Zahlen gefallener Soldaten und das Leid unter der Zivilbevölkerung rufe Schock und Bestürzung hervor, betont der Kommentator.

US-Präsident George W. Bush habe vor dem Krieg erklärt, die US-Truppen wollten das irakische Volk befreien und Demokratie in den Irak bringen. Nun würden die 300 000 Mann starken anglo-amerikanischen Truppen dem irakischen Volk die amerikanische Form von Freiheit und Demokratie mit Kampfflugzeugen und Raketen bringen, so das KP-Zentralorgan weiter.