Hong Kong ist von der WHO-Liste der SARS-Infektionsgebiete gestrichen worden
 
von cri

Hong Kong:

Hong Kong ist offenbar von der WHO-Liste der SARS-Infektionsgebiete gestrichen worden. Dies teilte der Chefadministrator der chinesischen Sonderverwaltungszone, Tong Chee Hwa, unter Berufung auf eine offizielle Mitteilung der WHO am Montagnachmittag mit.

In Hong Kong waren in den vergangenen 20 Tagen bis Sonntag keine neuen SARS-Krankheitsfälle aufgetreten.

Anderen Meldungen zufolge hat der WHO-Vertreter in China, Henk Bekedam, vor kurzem die aktive Zusammenarbeit der Stadtverwaltung von Beijing mit der Weltgesundheitsorganisation hervorgehoben. Beijing zeige große Bereitschaft, mit der WHO zu kooperieren. Dateninformationen werden bereitgestellt und Möglichkeiten zur Untersuchung und Bestätigung der Daten geboten, so Bekedam weiter.

Berichte über angebliche Verheimlichungen von Seiten der Beijinger Stadtverwaltung wies der WHO-Vertreter zurück.

Angaben des Pressebüros des chinesischen Gesundheitsministeriums zufolge ist vom Sonntag 10 Uhr bis Montag 10 auf dem chinesischen Festland kein neuer SARS-Fall und Todesfall gemeldet worden.