Investitionen in die sichere Verwertung medizinischer Abfälle in China geplant
 
von cri

Beijing:

Die chinesische Regierung will in den nächsten 2 bis 3 Jahren mehr als 7 Milliarden Yuan in den Bau von Anlagen zur sicheren Verwertung medizinischer Abfälle investieren.

Wie der Leiter des Chinesischen Staatlichen Amts für Umweltschutz, Xie Zhenhua, bekanntgab, wurden dazu entsprechende technische Normen und Verwertungsmethoden festgelegt.

Bislang gibt es in China noch keine Anlagen, die medizinische Abfälle getrennt von anderen Abfällen behandeln. In den meisten chinesischen Städten wird der anfallende Müll zusammen verwertet. Die jüngste Investitionsentscheidung der chinesischen Regierung geht auf Vorschriften des chinesischen Staatsrates für eine strengere Behandlung medizinischer Abfälle zurück.