Einzelhandelsumsatz bei Konsumgütern stieg um 8 Prozent
 
von cri

Beijing

Der Einzelhandelsumsatz bei Konsumgütern in China ist im ersten Halbjahr um 8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 2155,6 Milliarden Yuan gewachsen.

Angaben des Staatlichen Statistikamtes zufolge zeichnen sich inzwischen bei allen Waren nach den SARS- bedingten Rückgängen wieder Umsatzzuwächse ab.

Besonders bei stark gefragten Konsumgütern legten Umsätze deutlich zu. Auch die von der SARS-Epidemie schwer betroffenen Branchen Gastronomie und Tourismus erholen sich schnell.

Im Juni lag der Verbraucherpreisindex in China um 0,3 Prozent über dem im Vorjahresmonat. Im Vergleich zu Mai ging das Wachstum der Preise um 0,4 Prozentpunkte zurück.