Ein weiterer SARS-Patient in Beijing gestorben
 
von

Beijing

Das Pressebüro des chinesischen Gesundheitsministeriums hat am Sonntag die aktuellen Daten der SARS-Epidemie im chinesischen Binnenland veröffentlicht. Danach waren in den 24 Stunden vom Samstag 10 Uhr bis Sonntag 10 Uhr auf dem chinesischen Festland keine neuen Fälle und Verdachtsfälle der SARS-Krankheit registriert. Es gab dabei auch keine Krankenhausentlassungen. Allerdings starb in Beijing ein SARS-Patient an der Krankheit.

Anderen Meldungen zufolge war das erste Rehabilitationszentrum für geheilte SARS-Kranke in Beijing am Samstag bei dem Beijinger Krankenhaus für traditionelle chinesische Medizin (TCM) offiziell ins Leben gerufen worden. Alle geheilten SARS-Patienten können sich dort kostenfrei körperlich untersuchen oder psychisch beraten lassen.

Das Zentrum samt seinem Personal und seinen medizinischen Einrichtungen ist von den anderen Abteilungen des Krankenhauses streng getrennt, um die Sicherheit der anderen Patienten zu garantieren.