Tourismus in Hong Kong erholt sich wieder
 

von cri

Beijing:

Zur Wiederbelebung des Tourismus in der chinesischen Sonderverwaltungszone Hong Kong tragen ab sofort auch Individualreisende vom chinesischen Festland bei. Einwohner der vier Städte Dongguan, Zhongshan, Jiangmen und Foshan in der Provinz Guangdong können nunmehr individuell privat nach Hong Kong reisen. In Kürze soll diese Regelung auch für Einwohner von Beijing und Shanghai gelten.

Die Zahl der Touristen in Hong Kong war im Juni gegenüber dem Mai um 70% auf 730.000 gestiegen. In der ersten Juli-Hälfte wurde zudem im Vergleich zur ersten Hälfte des Monats Juni ebenfalls eine Zunahme der Touristenzahl in Hong Kong um 70% verzeichnet.

Unterdessen normalisieren sich auch die Passagierzahlen auf dem internationalen Flughafen Hong Kong wieder und liegen bei 70% des Niveaus vor der SARS- Epidemie. Tourismusexperten erwarten eine weitere Stabilisierung von Tourismus, Einzelhandel und Gastronomie in absehbarer Zeit.

Mit 6,8 Millionen Touristen bildete das chinesische Festland im vergangenen Jahr das wichtigste Herkunftsgebiet aller Reisenden in Hong Kong.