Chinas erster bemannter Raumflug gestartet
 

Chinas erste bemannte Weltraumkapsel Shenzhou V wurde wie geplant um 9.00 Uhr am 15. Oktober vom Satellitenzentrum Jiuquan in der nordwestchinesischen Provinz Gansu aus ins All gebracht. Der Jungfernflug der Raumkapsel Shenzhou V, getragen von einer Rakete des Typs „Langer Marsch 2F", wird durchgeführt von Yang Liwei, 38, Oberstleutnant der chinesischen Volksbefreiungsarmee (VBA). Er ist Mitglied des Astronautenteams der VBA und wurde in China ausgebildet.

Der bemannte Raumflug mit der Shenzhou V macht China zu der dritten Nation nach der ehemaligen Sowjetunion und den Vereinigten Staaten, die Menschen ins All schickt.

Um 9.10 erreichte die Shenzhou V die vorgesehene Laufbahn.

Spitzenpolitiker aus Partei und Regierung, u.a. Hu Jintao, Huang Ju, Wu Guanzheng, Cao Gangchuan und Wang Gang wohnten im Satellitenzentrum dem erfolgreichen Start der Raumkapsel Shenzhou V bei.