Internationale Kooperation mit Kerntechnologie
 

Von Zhang Wenguo

(Der Autor ist Vizevorsitzender der Hanwang Technology Corp. Ltd.)

Die Beijinger Hanwang Technology Corp. Ltd. entwickelte ihre Kerntechnologie aus dem Schriftzeichenerkennungsprojekt des Institutes für Automatisierung der Chinesischen Akademie der Wissenschaften. Unterstützt vom siebten, achten und neunten Fünfjahresplan, dem Nationalen High-Tech-Programm 863 und dem Nationalen Naturwissenschaftlichen Fonds hat die Hanwang Technology sich in der Forschung und Entwicklung der Mustererkennung, der Künstlichen Intelligenz, der Schriftzeichenerkennung und der Intelligenten Interaktionstechnologie engagiert. Alle ihre Technologien in den Bereichen Handwriting Chinese Recognition (HCR), Optical Character Recognition (OCR), Human Feature Detection oder Invoice Recognition sind in Anwendungen verwandelt worden.

Mit seiner HCR-Technologie machte Hanwang es Computerbenutzern möglich, chinesische Schriftzeichen auf andere Weises als über die Tastatur einzugeben und begann eine neue Ära der OCR-Technologie. Im Jahr 2001 gewann Hanwang mit seiner CHR-Onlinetechnologie den ersten Preis der Nationalen Auszeichnung für den Wissenschaftlichen und Technologischen Fortschritt.

Anwendungsorientierte Forschung

Im letzten Jahrzehnt ist Hanwang der Führer in diesem Bereich gewesen und wandelte alle seine Forschungsergebnisse in mehr als 30 hochrangige Systeme und Produkte um. Hanwang ist jetzt in der IT-Industrie als ein High-Tech-Unternehmen bekannt, das sich großer Kapazitäten in der Innovation erfreut und den inländischen Markt mit seinen führenden Technologien und hochqualitativen Produkten dominiert.

Seit seiner Gründung hat Hanwang sich der Anwendungsforschung gewidmet und sich auf Projekte betreffs chinesischer Benutzer konzentriert. Beginnend mit dem Projekt der HCR-Technologie gewann Hanwang 1986 das nationale Patent für sein CHR-Onlinesystem.

Das System, das viele Male aktualisiert wurde, hat in Tests und Evaluierungen, organisiert vom Experten-Panel von Computer Intelligent Interface, eines der 863-Projekte, stets auf dem ersten Platz rangiert. Indem neue Lösungen für die Eingabeprobleme, mit denen einige chinesische Benutzer konfrontiert sind, angeboten werden, hat Hanwang die Popularisierung der Computeranwendung in China gefördert.

Gleichzeitig hat Hanwang eine extensive OCR-Forschung ausgeführt, welche die Erkennung von Druckchinesisch, Englisch, Zahlen, Japanisch und Koreanisch und die Erkennung von handschriftlichem Chinesisch, Zahlen und Tabellen involviert. Hanwang bietet eine Reihe von Produkten, darunter die professionelle Version von OCR New Century, das OCR-Eingabesystem für Hersteller und Erkennungssysteme für Personalausweise, Bankscheine, Mehrwertsteuerquittungen und Autoschilder.

Von all diesen Produkten bietet das OCR New Century, das in Bibliotheken, Unternehmen und Finanz-, Bildungs- und Kulturorganisationen weitgehend angewandt wird, fortschrittliche Technologie für die Digitalisierung von Papierdokumenten wie Bücher und Akten.

Sein Erkennungssystem für Mehrwertsteuern bietet zum Beispiel eine Lösung für Anti-Fälschungs- und Entzifferungstechniken von Steuerquittungen und markiert einen Durchbruch in der Steuerquittungserkennung. Es hat als ein starkes Instrument für das Goldene Steuer-Projekt gearbeitet, das Steuerhinterziehungen im Wert von mehr als 10 Mrd. Yuan (1,21 Mrd. US$) jährlich effektiv gestoppt hat.

Indem Nutzen aus dieser Erkennungstechnologie mit menschlichen Charakteristiken gezogen wird, entwickelte Hanwang ein Fingerabdruckuhr für das Personalmanagement von Unternehmen und das rollende Fingerabdruckidentifizierungssystem für die Anwendung bei der Polizei. Insbesondere das eingeschlossene Fingerabdruckidentifikationssystem basiert auf einem intelligenten Fingerabdrucklese-Gerät und einem Bildalgorithmus (Sensor).

Diversifizierte Kooperation

Seit 1993 hat Hanwang begonnen, mit seinen Stärken in der Schriftzeichenerkennungstechnologie am internationalen technologischen Wettbewerb teilzunehmen. Indem seine Technologie erfolgreich auf Personal Digital Assistant (PDA) -Produkte angewandt worden ist, hat Hanwang die Partnerschaft mit 36 PDA- und Taschencomputer-Unternehmen im In- und Ausland gewonnen, darunter Ergotech, Shernbao, HYT und Umax in Taiwan, Jeijin und Instant-dict. in Hong Kong, NTT und NEC in Japan und Lenovo.

Da Hanwang im Hinblick auf die Modernisierung der Handschrifterkennung und der Eingabetechnologie führend gewesen ist, sind seine Forschungs- und Entwicklungskapazitäten verbessert worden und seine Felder der Kooperation erweitert worden.

Im Jahr 1995begann Hanwang die Partnerschaft mit Intel Shanghai, indem Letztgenanntes beauftragt wurde, die fünfte und sechste Generation der HR-Technologien zu benutzen.

Im gleichen Jahr entwickelte Hanwang ein japanisches HR-Onlinesystem für Hitachi und eine koreanische Version für eine koreanische Firma. Die japanische Version war in der Lage, Hiragana, Katakana, 2590 chinesische Schriftzeichen JISI,, Englisch und Zahlen zu erkennen, während die koreanische Version in der Lage war, 2350 koreanische Wörter, 4888 chinesische Schriftzeichen, Englisch und Zahlen zu identifizieren. Die koreanische Version war die erste Anwendungssoftware ihrer Art in Korea.

Der Erfolg der beiden Systeme führte zu Hanwangs Kooperation mit NTT, NEC und Microsoft von 1996-2000.

Im Dezember 1998 autorisierte Hanwang Microsoft, seine HCR-Technologie für Windows CE, chinesische Version, zu übernehmen, was ein Meilenstein in Hanwangs Entwicklung war, da es das erste Mal war, dass chinesische Software-Produkte in internationalen elektronischen Produkten benutzt wurden.

„Es ist ein Beispiel der Kooperation für einen Gewinn beider Seiten zwischen Microsoft und chinesischen Spielern in der Informationsindustrie“, sagte Zhang Xianghui, Generalmanager des Forschungs- und Entwicklungszentrums Microsoft China. Microsoft wählte Hanwangs Technologie, da „das System, als ein Ergebnis des Nationalen High-Tech-Programms 863 vom Markt als ein Erfolg bewiesen wurde“, sagte Zhang.

Im Juli 2002 wurde die Technologie in Office XP, chinesische Version, benutzt, womit die Vorteile die Hanwang sich in der HCR-Technologie erfreut weiter veranschaulicht wurden.

Hanwang hat drei Hauptkooperationsformen angenommen, nämlich, Technologietransfer, Software-Entwicklung und technologische Integration.

Seine Partnerschaften mit Firmen wie Ergotech, HYT, UMAX und Instant-dict gehören zu der ersten Gruppe, während seine Partnerschaft mit Hitachi sich auf die Software-Entwicklung des japanischen HR-Onlinesystems stützt.

Was die technologische Integration anbelangt, so wurde zum Beispiel das drahtlose Stifteingabesystem aus der Integration der HR-Technologie mit dem einzigartigen japanischen WACPM entwickelt. Das System ermöglicht einem Benutzer, seine Zeichnungen oder Texte mit einem drahtlosen Stift und einer druckeinsetzenden Tafel in den Computer einzugeben.

Die Anwendung von Hanwangs HR-Technologie für ein IBM ViaVoice, ein Produkt, das auf der Stimmenerkennungstechnologie basiert, hat die Nachfrage nach einem neuen Eingabesystem, das sowohl Handschriften als auch Stimmen erkennt, erfüllt und zu einem fünffachen Verkaufsanstieg des Produktes in jenem Jahr geführt.