BMW produziert 3er Reihe in China
 
Vor kurzem enthüllte BMW Brilliance in Shanghai den neuen BMW 325i, das erste in China hergestellte BMW-Modell. Damit wurde für die chinesischen Produzenten von Luxuslimousinen ein neuer Maßstab gesetzt.

BMW Brilliance ist ein von dem größten chinesischen Produzenten von Mehrzweckfahrzeugen, der Brilliance China Automoblie Holdings Ltd., und dem weltweit zweitgrößten Produzent von Luxuslimousinen, der Bayerischen Motoren Werke AG (BMW), gegründetes Joint Venture.

Das Modell 325i gehört zur 3er Reihe BMWs, der weltweit erfolgreichsten Reihe des Unternehmens.

Dennoch werden die meisten Autoteile der 3er Reihe immer noch nach China importiert.

Obgleich er keine detaillierten Angaben über den Prozentsatz der in China hergestellten Autoteile machte, teilte Li Donghui, stellvertretender Präsident von BMW Brilliance mit, dass der Prozentsatz der in China produzierten Autoteile unter 40% betrage. Diese Grenze wird von der chinesischen Regierung als ein Kriterium benutzt, um zu beurteilen, ob auf ein Fahrzeug der Zolltarif für eine vollständig importierte Einheit anstatt für den Tauf importierte Autoteile verwendet wird.

Wie Franz Stefan Jung, stellvertretender Präsident von BMW Brilliance, sagte, werde das JV Ende November den BMW 530 vorstellen. BMW plane gegenwärtig nicht in China die neue 7er Reihe zu produzieren.

Bis Ende 2003 werde BMW in der Produktionsstätte in Shenyang, der Hauptstadt der nordostchinesischen Provinz Liaoning, 2.000 bis 2.500 325i herstellen und 2004 die Produktionskapazität auf 10.000 bis 11.000 Fahrzeuge erhöhen, so Jung. Die künftige geplante Jahresproduktionskapazität werde 30.000 Fahrzeuge betragen, fügte er hinzu.

Außerdem beabsichtigt das Unternehmen die Anzahl seiner Händler von 23 auf 40 zu steigern.

Mit einem Preis von 473.850 Yuan (57.090 USD) wird der BMW 325i ein Renner unter der lokalen Kundschaft werden, sagt das Joint Venture voraus.

Laut S.S. Tang, dem Hauptgeschäftsführer der Shanghai Bowdex Motor Co. Ltd., wird der in China produzierte BMW 325i die Importe der Limousinen der 3er und der 5er Reihe leicht beeinflußen, die Einfuhr der 7er Reihe werde jedoch nicht betroffen.