China verhindert SARS-Ausbreitung in ländliche Gebiete
 
von cri

Beijing:

Die chinesische Regierung hat verschiedene Maßnahmen ergriffen, um eine Ausbreitung der atypischen Lungenkrankheit SARS in die ländlichen Gebiete zu vermeiden.

In den letzten Tagen sind zahlreiche bäuerliche Wanderarbeiter in einigen Großstädten in ihre Heimat zurückgefahren. Dadurch könnte die atypische Lungenkrankheit SARS leicht auf das Land verbreitet werden. Angesichts dessen forderte die chinesische Regierung diese Wanderarbeiter auf, in den Städten zu bleiben. Die Regierung wird ihnen beim Epidemie-Schutz helfen.

Meldungen zufolge hatte die Zentralregierung 2 Milliarden Yuan zum Fonds zur SARS-Bekämpfung bereitgestellt.