China weitet Maßnahmen zur Bekämpfung von SARS in Gebiete mit Acker- und Weideflächen aus
 
von CRI

Beijing / Hurhot

In den von der SARS Epidemie betroffenen Gebieten in China sind wirksame Maßnahmen ergriffen worden, um die Ausbreitung der Krankheit in Regionen mit Acker- und Weideflächen zu verhindern.

Derzeit wird in Beijing System zur Vorbeugung, Behandlung und Überwachung von SARS in den ländlichen Gebieten aufgebaut. Die Regierung des nordchinesischen Autonomen Gebietes Innere Mongolei hat 12 Städte mit Einrichtungen, Arzneimitteln und Geräten wie spezielle Wagen und Respiratoren zur Bekämpfung von SARS ausgestattet. Darüber hinaus wurden die vorbeugenden Maßnahmen an den Grund- und Mittelschulen sowie auf Marktplätzen verstärkt. SARS-Infizierte, Verdachtsfälle und mögliche Ansteckungsquellen werden streng isoliert, um eine weitere Ausbreitung von SARS zu verhindern.