Produktion der in Beijing ansässigen auswärtigen Unternehmen verläuft normal
 
von CRI

Beijing:

Die Produktion der in Beijing ansässigen herstellenden Betriebe mit auswärtiger Kapitalbeteiligung verläuft trotz der SARS-Krankheit weiterhin normal. Wie die Beijinger Kommission für auswärtige Wirtschaft und Handel am Sonntag mitteilte, habe bisher kein Unternehmen seine Produktion gestoppt. Darüber hinaus würden auch weiterhin Investitionen mit ausländischem Kapital getätigt.

Derzeit lege man großen Wert auf umfangreiche Vorbeugungs- und Desinfizierungsmaßnahmen in derartigen Betrieben. In der Beijinger Entwicklungszone für Wirtschaft und Technologie, in der ein Großteil dieser Unternehmen angesiedelt ist, seien Leitungsteam zur SARS-Vorbeugung und Desinfizierung des Geländes gegründet worden. Bislang habe in der Beijinger Entwicklungszone keiner der mehrere hundert zählenden Betriebe seine Produktion eingestellt, so die Kommission in Beijing.