2003 Nr.45
DuPont zieht ein

DuPont begann sein Geschäft in China im Jahr 1984. Die Produkte von DuPont dienen diversifizierten Märkten in der chemischen Industrie, der Landwirtschaft, der Lebensmittel- und Ernäherungsbranche, der Elektronik, der Textil- und der Automobilindustrie. DuPont hat mittlerweile ein Gesamtinvestment von mehr als 700 Mio. US$ in China getätigt, einschließlich eines in Shenzhen eingetragenen gänzlich ausländischen Holdingunternehmens, drei Tochterfirmen in Beijing, Shanghai und Guangzhou, sieben gänzlich ausländischen Firmen und 16 Joint Ventures.

DuPont zieht ein
Amerikanische Firmen: Gewinne und Probleme
China und die ASEAN erhöhen den Einsatz
APEC-Führer fordern Wiederaufnahme der Handelsgespräche
China und USA planen Kooperation
Auf der Flucht – Aufspürung von flüchtigen Funktionären im Ausland
Chinas Fackel-Programm: 15 Jahre High-Tech-Erfolge
Der Gesellschaft ihre Schulden zurückzahlen
Korruption auf dem Campus: Professoren-Ausverkauf
3G-Handys – Immer noch keine Lizenz zum Klingeln
Städtische Vorschulen: Ein lukratives Geschäft
Einander reich machen
Regionale Integration wesentlich für die Entwicklung
Interview mit Long Yongtu
Interview mit Jiang Xiaosong
Das Boao-Asienforum jetzt für November anberaumt
Das Boao-Asienforum wird vertagt
Presseerklärung des Generalsekretärs des Boao-Asienforums Long Yongtu am 9. April 2003
Zweites Boao Forum findet wie geplant statt
Boao-Forumchef: Der Irak-Krieg hat keine großen Auswirkungen auf Chinas Treibstoffversorgung
Long Yongtu, neu gewählter Generalsekretär
Hainan: Keine SARS-Fälle
Die Durchführung der 2. Phase des BOAO-Bauprojektes macht guten Fortschritt