2004 Nr.33
Abänderung des Staatsentschädigungsgesetzes

Die Abänderung des 10 Jahre alten Staatsentschädigungsgesetzes wird den finanziellen Verlust und die geistige Qual, die die Unschuldigen unfair erlitten haben, besser ausgleichen.

Abänderung des Staatsentschädigungsgesetzes
Thyssen Krupp produziert Tailored Blanks in Wuhan
Infineon baut seine China-Geschäfte aus
Eine Rebellion hat das Schicksal einer Million Leibeigene verändert
China:
Staatspräsident Hu Jintao fordert weitere Verbesserung des Lebens der Bevölkerung
Wu Bangguo hofft auf weitere Entwicklung der traditionellen Freundschaft zwischen China und Kambodscha
Chinas Ministerpräsident fordert Fortsetzung der wirtschaftlichen Makrosteuerung
Ausstellung zum 100. Geburtstag von Deng Xiaoping eröffnet
China gegen Taiwans Vertretung in der UNO
China will stabile Währungspolitik fortsetzen und rechtzeitig vervollkommnen
China geht verstärkt gegen Geldwäsche vor
Taifun Ranarin fordert 115 Todesopfer in Zhejiang
International:
Außenministerkonferenz der Arabischen Liga gegen Militärintervention und Sanktionen gegen den Sudan
Ermittlungen gegen UNO wegen Korruption beim Plan „Erdöl für Lebensmittel“
Georgien will vertrauensvolle Beziehungen mit Russland aufbauen
US-Präsident bezeichnet Polen als wichtigen Verbündeten
Indien und Pakistan wollen gemeinsam gegen Terrorismus vorgehen
US-Verteidigungsminister in Afghanistan
Zahl jugendlicher Arbeitsloser auf der Welt erreicht neue Rekordhöhe
Italien und Deutschland fordern verstärkte EU-Zusammenarbeit im Kampf gegen illegale Einwanderung
6 Tote bei Zugunglück in der Türkei