2004 Nr.38
PKKCV: Neue Ära, neue Rolle

Auf der 1. Tagung des X. Komitees der Stadt Lianyungang der Politischen Konsultativkonferenz des Chinesischen Volkes (PKKCV) unterbreitete das lokale Komitee der Demokratischen Partei der Bauern und Arbeiter Chinas einen Vorschlag über die gleichberechtigte Behandlung der Kinder von Wanderarbeitern beim Schulbesuch. Das Büro für Bildungswesen der Stadt Lianyungang entschied danach, den Kindern aus Wanderarbeiterfamilien von den zusätzlichen Gebühren, die insgesamt 2,23 Mio. Yuan (269 324 US$) betragen, zu befreien. Als Folge haben 635 Oberschüler und 384 Grundschüler aus Wanderarbeiterfamilien davon profitiert.

PKKCV: Neue Ära, neue Rolle
Landstraße zum Glück
China:
Hu Jintao wurde Vorsitzender der Militärkommission beim ZK der KP Chinas
Die KP Chinas will ihre Fähigkeit als Regierungspartei stärken
China wird das Volkskongress-System beibehalten und weiter entwickeln
Hu Jintao empfing Fatos Nano
Hu Jintao bekräftigt Bedeutung des Bildungswesens
China will das Sozialabsicherungssystem chinesischer Prägung ausbauen
Gedenkveranstaltungen in China zu den „Ereignissen vom 18. Sept.“ vor 73 Jahren
Wahlen zum 3. Legislativrat der Sonderverwaltungszone Hong Kong beendet
Shanghai hat die meisten ausländischen Bankfilialen in China
Verbrauchsgüter-Einzelhandel in China steigt um über 13 Prozent
International:
Spanien, Frankreich und Deutschland betonten Multilateralismus in internationalen Fragen
China spricht sich für sorgfältig bedachte Maßnahmen im Antiterrorkampf aus
Kooperation zwischen Chinas NVK und der parlamentarischen Union von ASEAN geht voran
Mauretaniens Außenminister würdigt Chinas Unterstützung für die arabische Sache
China setzt auf Wiederaufnahme der Friedensgespräche im Nahen Osten
Chinas UNO-Botschafter zur UNO-Resolution über Darfur-Frage
Chinesische Gelehrte in Österreich tauschen neueste Forschungsergebnisse aus