Deutsches Versandunternehmen TAKKT will in China expandieren
 

Die TAKKT AG, Stuttgart, plant für das kommende Jahr den Markteintritt in China. Wie Vorstandsvorsitzender Georg Gayer vor kurzem in einer Pressemitteilung erklärte, wolle das Unternehmen dabei in Regionen expandieren, die der Firma zusätzliche Wachstumschancen bieten. Dabei sei der chinesische Markt nicht nur für den Absatz, sondern auch als Beschaffungsmarkt interessant, so Gayer in Stuttgart.

Takkt besitzt mit seinem Geschäftsbereich Kaiser und Kraft Europa bereits seit November 2004 eine Repräsentanz in Schanghai. Dieser Geschäftsbereich sowie der Bereich Kaiser + Kraft America wollen künftig verstärkt ausgewählte Artikel aus China beziehen.

(CRI)