Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 
China

Neujahrsansprache von Staatspräsident Hu Jintao

Meine Damen und Herren, liebe Genossen und Freunde, in Kürze werden die Glocken das Neue Jahr 2006 einläuten. Ich freue mich, bei der Verabschiedung des alten und bei der Begrüßung des neuen Jahres die Gelegenheit zu haben, über Radio China International, den Zentralen Volksrundfunk und den Zentralen Fernsehsender allen Nationalitäten des chinesischen Volkes, den Landsleuten in den Sonderverwaltungszonen Hongkong und Macao sowie auf Taiwan, den Übersee-Chinesen sowie den Freunden aus aller Welt recht herzliche Neujahrsgrüße übermitteln zu können!

Im abgelaufenen Jahr haben sich alle Nationalitäten des chinesischen Volkes mit Leib und Seele dafür eingesetzt, den sozialistischen Aufbau der Wirtschaft, Politik und Kultur sowie den Aufbau einer harmonischen Gesellschaft umfassend voranzutreiben. Die Volkswirtschaft kann ein relativ schnelles Wachstum vorweisen, was die gute Effizienz, die stabilen Preise und die zunehmende Vitalität belegen. Das Sozialwesen in den verschiedenen Bereichen hat sich kontinuierlich entwickelt, das Leben der Bevölkerung hat sich weiter verbessert. China hat sich aktiv darum bemüht, die freundschaftliche Zusammenarbeit mit allen Ländern weltweit auszubauen und die Lösungen großer internationaler und regionaler Fragen anzugehen. Damit hat China eine konstruktive Rolle bei der Wahrung des Weltfriedens und bei der Förderung der gemeinsamen Entwicklung gespielt.

Im Jahr 2006 wird mit der Durchführung des 11. Fünfjahresplans begonnen. Vor kurzem fand die 5. Plenartagung des 16. Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas statt. Dabei wurden Ziele, Richtlinien und wichtige Pläne für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung Chinas in den kommenden fünf Jahren aufgestellt. Das chinesische Volk setzt sich in positiver Haltung weiterhin dafür ein, den umfassenden Aufbau einer Gesellschaft mit bescheidenem Wohlstand voranzutreiben und eine noch schönere Zukunft zu schaffen.

Wir werden weiterhin daran festhalten, mit wissenschaftlichen Entwicklungsideen die Gesamtlage der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung zu steuern. Es gilt, die Reform und Öffnung zu beschleunigen, die Fähigkeit der selbstständigen Innovationen zu verstärken, die wirtschaftliche Umstrukturierung und die Umwandlung des Modells für das wirtschaftliche Wachstum voranzutreiben und die Qualität und Effizienz des wirtschaftlichen Wachstums zu erhöhen. Dadurch soll eine schnelle und gute Entwicklung der Wirtschaft und Gesellschaft gewährleistet werden und das ganze chinesische Volk an den Erfolgen der Reform und Öffnung teilhaben können. Wir werden weiterhin an den Grundsätzen „Ein Land, zwei Systeme“, „Verwaltung Hongkongs durch Hongkonger“, „Verwaltung Macaos durch Macaoer“ und „hochgradige Autonomie“ festhalten und die gesetzmäßige Vollstreckung der Regierungen und Chefadministratoren der Sonderverwaltungszonen Hongkong und Macao unterstützen. Auch werden wir den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen dem chinesischen Binnenland und Hongkong und Macao ausbauen und eine langfristige Prosperität und Stabilität in Hongkong und Macao entschieden wahren. Wir werden an unserer grundlegenden Politik „Friedliche Wiedervereinigung, ein Land, zwei Systeme“ und das „Ein-China-Prinzip“ unerschütterlich festhalten und auf keinen Fall mit unseren Bemühungen um eine friedliche Wiedervereinigung des Landes aufhören. Die Richtlinie, unsere Hoffnungen auf die Taiwaner Landsleute zu setzen, bleibt unverändert und muss umgesetzt werden. Wir wenden uns gegen jegliche separatistischen Aktivitäten für eine sogenannte „Unabhängigkeit Taiwans“ und werden dabei auf keinen Fall Kompromisse eingehen. Zudem gilt es, den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen beiden Seiten der Taiwan-Straße aktiv zu fördern, den Frieden und die Stabilität in der Taiwan-Straße zu wahren und die große Sache der friedlichen Wiedervereinigung Chinas voranzutreiben.

Derzeit erlebt die internationale Lage weiterhin eine gravierende Veränderung. Frieden, Entwicklung und Zusammenarbeit sind Hauptzeitströmungen geworden. In der Weltwirtschaft wird eine wachsende Tendenz beibehalten, schnelle wissenschaftlich-technische Fortschritte werden gemacht. Verschiedene Länder der Welt sind zunehmend voneinander abhängig und intensivieren ihre Zusammenarbeit von Tag zu Tag. Die gesellschaftliche Entwicklung der Menschheit steht also vor neuen Chancen. Gleichzeitig jedoch haben die instabilen und unsicheren Faktoren zugenommen, die den Frieden und die Entwicklung beeinträchtigen. Es gab oft regionale Kriege und Konflikte, die Kluft zwischen Süd und Nord wurde weiterhin vergrößert. Internationale Probleme wie Terrorismus, grenzüberschreitende Kriminalität, Umweltverschmutzung und folgeschwere ansteckende Krankheiten wurden in den Vordergrund gerückt. Die gesellschaftliche Entwicklung der Menschheit steht also auch vor großen Herausforderungen.

Das chinesische Volk liebt den Frieden und sehnt sich nach einem harmonischen Leben. Mit großer Aufrichtigkeit ist es bereit, eine feste Kraft zur Wahrung des Weltfriedens und zur Förderung einer ausgewogenen und ordnungsmäßigen Entwicklung der globalen Wirtschaft zu werden. Das chinesische Volk hofft aufrichtig, gemeinsam mit den Völkern aller Länder der Welt die Solidarität zu konsolidieren und die Zusammenarbeit auszubauen, um eine harmonische Welt des dauerhaften Friedens und der gemeinsamen Prosperität zu schaffen.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich erneut bekräftigen, dass die Entwicklung Chinas im Zusammenhang mit der Entwicklung des Friedens, der Öffnung, der Zusammenarbeit und der Harmonie steht. Das chinesische Volk versucht, einerseits durch das Streben nach einem friedlichen internationalen Umfeld seine eigene Entwicklung zu realisieren, andererseits aber auch durch diese eigene Entwicklung den Weltfrieden zu fördern. Das chinesische Volk ist bereit, gemeinsam mit der Weltbevölkerung den Multilateralismus zu fördern und die wirtschaftliche Globalisierung in Richtung gemeinsame Prosperität voranzutreiben. Es spricht sich für eine Liberalisierung der internationalen Beziehungen aus, respektiert die Vielfältigkeit der Welt und trägt zur Errichtung einer fairen und vernünftigen neuen internationalen Politik- und Wirtschaftsordnung bei. China wird an der grundlegenden Staatspolitik der Öffnung nach außen festhalten, sein Investitionsumfeld ständig verbessern, seinen Markt weiter öffnen und umfassende internationale Kooperation pflegen. Insbesondere wird es mit allen Kräften die Entwicklungsländer bei ihrer Entwicklung unterstützen und zusammen mit allen Ländern der Welt die Situation des gemeinsamen Nutzens und Gewinns anstreben.

In der heutigen Welt leidet die Bevölkerung in einigen Ländern immer noch unter Kriegswirren, Armut, Krankheiten und Naturkatastrophen. Das chinesische Volk spricht ihnen nach wie vor große Anteilnahme aus und ist immer bereit, größtmögliche Hilfe zu leisten. Mit ganzem Herzen wünscht das chinesische Volk, dass alle Menschen weltweit möglichst bald wieder unter dem Licht von Frieden und Entwicklung leben werden.

Zum Schluss wünsche ich hier aus Beijing Ihnen allen ein glückliches und gesundes Neues Jahr!

Vielen Dank!

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China