Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

Annan äußert Besorgnis über Wiederaufnahme des iranischen Atomforschungsprogramms

UN-Generalsekretär Kofi Annan hat sich besorgt über die Entscheidung des Iran zur Wiederaufnahme seines Atomforschungsprogramms gezeigt. Wie UNO-Sprecher Stephane Dujarric am 11. Januar erklärte, dränge Kofi Annan auf eine Lösung der iranischen Atomfrage im Rahmen der internationalen Atomenergiebehörde IAEA und durch Verhandlungen mit der Europäischen Union.

IAEA-Generalsekretär Mohammed el Baradei forderte am 11. Januar den Iran auf, den Dialog zur Nuklearfrage mit allen beteiligten Seiten wieder aufzunehmen. Das Land müsse mit der internationalen Atomenergiebehörde kooperieren und die Transparenz seiner Handlungen gewährleisten. Dabei müsse der Iran garantieren, dass es sein Atomprogramm nur zu friedlichen Zwecken nutze, so Baradei in seiner Erklärung.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China