Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

Jia Qinglin hofft auf mehr Beiträge des Religionskreises für Entwicklung Chinas

Der Vorsitzende des Landeskomitees der Politischen Konsultativkonferenz des Chinesischen Volkes, Jia Qinglin, hat am 22. Januar in Beijing an die religiösen Persönlichkeiten des Landes appelliert, weitere Beiträge für Prosperität des Landes und Wiederbelebung der Nation zu leisten.

Auf einer Sitzung mit Vertretern der religiösen Organisationen sagte Jia Qinglin weiter, im vergangenen Jahr hätten sich die religiösen Organisationen weiter entwickelt und positive Beiträge für die gesellschaftliche Stabilität und nationale Sicherheit im Lande geleistet.

Zudem gab Jia Qinglin der Hoffnung Ausdruck, dass die verschiedenen religiösen Organisationen ihre Gläubigen richtig leiten und sich für den Aufbau einer harmonischen Gesellschaft einsetzen würden.

Buddhismus, Taoismus, Islam, Katholizismus und Christentum sind die 5 wichtigsten Religionen in China. Die Gläubigenzahl in China liegt derzeit bei über 100 Millionen.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China