Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

China für gegenseitigen Respekt zwischen verschiedenen Religionen und Kulturen

Zum Vorfall Mohammed-Karikaturen in europäischen Zeitungen hat der Vorsitzende der Chinesischen Islamischen Gesellschaft, Erzimam Chen Guangyuan erklärt, dass die verschiedenen Religionen und Kulturen sich gegenseitig respektieren sollten.

Chen Guangyuan sagte, die chinesischen Moslems verurteilten den Vorfall. Der Islam sei eine Religion für Frieden, Ruhe, Toleranz und Humanität. Die chinesischen Moslems hielten an diesem Geist fest. Die verschiedenen Religionen und Kulturen sollten sich gegenseitig respektieren, gleichberechtigt Dialog führen und in Eintracht neben einander leben, so Chen Guangyuan weiter.

(CRI)


 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China