Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

China erhöht Militärausgaben ohne Hintergedanken angemessen

Cao Gangchuan, Chinas Staatskommissar und Verteidigungsminister, betonte am 27. Februar, dass China angemessen die Militärausgaben erhöhen werde, ohne die Absicht zu haben, irgendeinen Staat zu bedrohen.

Cao Gangchuan führte in Beijing im Gespräch mit dem schweizerischen Verteidigungsminister Samuel Schmid aus, dass China eine Verteidigungspolitik verfolge, die dem Weg einer friedlichen Entwicklung in China angepasst ist. China trachtet lediglich danach, die staatliche Sicherheit und die territoriale Integrität zu verteidigen. Dementsprechend sei auch der Militärhaushalt völlig legitim und angemessen. China beabsichtige nicht, irgend ein Land zu bedrohen, geschweige denn die weltweite oder regionale Sicherheit.

Der schweizerische Verteidigungsminister Schmid sprach die Hoffnung aus, dass beide Länder weitgehend die bilaterale Kommunikation verstärken und politische Dialoge entwickeln sollen, um die beiderseitigen Beziehungen weiter zu vertiefen.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China