Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

Chinesischer Vizestaatspräsident bezeichnet Auflösung des Wiedervereinigungsrates als Provokation

Der stellvertretende chinesische Staatspräsident Zeng Qinghong hat den Beschluss der Taiwaner Behörde zur Auflösung des Wiedervereinigungsrates und Streichung des Wiedervereinigungsprogramms als eine ernste Provokation für das Ein-China-Prinzip und für Frieden und Stabilität in der Taiwan-Straße bezeichnet.

Bei einem Treffen mit dem russischen Innenminister Rashid Nurgalijew am 3. März in Beijing würdigte Zeng Qinghong zudem die konsequente Haltung Russlands für das Ein-China-Prinzip und gegen eine Unabhängigkeit Taiwans.

Russlands Innnenminister Nurgalijew äußerte die Hoffnung auf einen Ausbau der Zusammenarbeit mit dem chinesischen Ministerium für öffentliche Sicherheit.

Anderen Meldungen zufolge haben China und Russland am Donnerstag die Gründung einer gemeinsamen Arbeitsgruppe zur Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität vereinbart. Damit wollen beide Länder ihre polizeiliche Zusammenarbeit im Kampf gegen die grenzüberschreitende Kriminalität verstärken.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China