Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 
Chinesisch-europäische Kooperation bei der Ausbildung in der strafrechtlichen Gesetzesvollstreckung im Bereich des geistigen Eigentums

China und die EU haben am 7. März in der südchinesischen Stadt Guangzhou gemeinsam einen dreitägigen chinesisch-europäischen Ausbildungskurs für Gesetzesvollstreckung bezüglich krimineller Machenschaften im Bereich des geistigen Eigentums organisiert. Der Kurs gilt als die erste Kooperation beider Seiten im Bereich der strafrechtlichen Gesetzvollstreckung bezüglich des geistigen Eigentums.

Wie zu erfahren war, werden fünf Experten aus Europa, die aus Spezialeinheiten der Interpol für die Bekämpfung der Verletzung des geistigen Eigentums sowie aus dem Britischen Patentsamt stammen, ihre umfassenden Kenntnisse an die chinesische Polizei weitergeben.

Chinesische Experten aus dem Chinesischen Höchsten Volksgericht und dem Ministerium für öffentliche Sicherheit erklären im Gegenzug, wie die Gesetzesvollstreckung in diesem Bereich in China abläuft.

An dem Kurs nehmen insgesamt über 150 Polizisten aus allen Teilen des Landes teil.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China