Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

USA lehnen Veränderung des Status Quo in der Taiwan-Straße ab

Der Sprecher des US-Außenministeriums Tom Casey hat sich gegen jegliche Aktionen zur Veränderung der gegenwärtigen Lage zwischen beiden Seiten der Taiwan-Straße ausgesprochen. Zu der vom Leiter der Taiwaner Behörde angekündigten „neuen Verfassung für Taiwan“ sagte der Sprecher am 6. März, für die Erhaltung der gegenwärtigen Verhältnisse wird entscheidend sein, ob Taiwan sich an seine gegebenen Zusagen hält.

Der Chef der Taiwaner Behörde Chen Shui-bian hatte am 3. März in einem Interview mit der japanischen Zeitung „Yomiuri Shimbun“ den Entwurf einer „neuen Verfassung“ für Taiwan angekündigt.

Anderen Meldungen zufolge haben Kuba, Myanmar und Jordanien am 6. März bekräftigt, am „Ein-China-Prinzip“ festzuhalten und eine Wiedervereinigung Chinas zu unterstützen.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China