Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 
Chinesen in Deutschland verurteilen die separatistischen Aktivitäten von Chen Shuibian

Die chinesische Botschaft in Deutschland hat am 2. März eine Aussprache veranstaltet, an der Vertreter der Alldeutschen Vereinigung der Chinesen-Organisationen und der Gesamtdeutschen Union von Auslandschinesen sowie Vertreter von Überseechinesen und chinesischen Studierenden in Deutschland teilnahmen. Sie verurteilten dabei mit aller Schärfe die Entscheidung vom Chef der Taiwaner Behörden Chen Shuibian, dem „Nationalen Wiedervereinigungsrat“ und dem „Nationalen Wiedervereinigungsprogramm“ ein Ende zu setzen.

Der chinesische Botschafter in Deutschland, Ma Canrong, rief dabei die in Deutschland lebenden und studierenden Chinesen auf, sich noch enger zusammenzuschließen und auf verschiedene Art und Weise die Entwicklung und die Wiedervereinigung Chinas zu unterstützen und noch größere Beiträge für Vorantreibung der Wiedervereinigung des Landes zu leisten.

Seit Tagen haben auch in anderen Ländern in Europa, Asien, Afrika und Amerika lebende und studierende Chinesen jeweils die Entscheidung vom Chef der Taiwaner Behörden Chen Shuibian, dem "Nationalen Wiedervereinigungsrat" und dem "Nationalen Wiedervereinigungsprogramm" ein Ende zu setzen.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China