Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 
China protestiert heftig gegen grobe Einmischung Japans in innere Angelegenheiten Chinas

Der Sprecher des chinesischen Außenministeriums Qin Gang hat am 9. März auf einer Pressekonferenz erklärt, dass China von den jüngsten Äußerungen des japanischen Außenministers Aso Taro schockiert sei. Seine Bemerkungen widersprechen eindeutig der gemeinsamen chinesisch-japanischen gemeinsamen Erklärung. China protestiert heftig gegen diese grobe Einmischung Japans in die inneren Angelegenheiten Chinas.

Der japanische Außenminister Aso Taro bezeichnete am 9. März die chinesische Insel Taiwan als ein „Land“ und erklärte, dass Japan „staatliche Beziehungen“ mit Taiwan aufrecht erhalten wird. Dazu sagte Qin Gang, die Taiwan-Frage und die historischen Fragen seien wichtige Grundlagen für die Beziehungen zwischen China und Japan. In drei politischen Dokumenten zwischen China und Japan hatte sich Japan eindeutig im Sinne Chinas zu der Taiwan-Frage erklärt. China hoffe, dass sich Japan an diese Zusagen in der Taiwan-Frage halten wird.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China