Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

Bedingungen zur Abschaffung der Todesstrafe in China noch nicht reif

Der Sprecher des chinesischen Obersten Volksgerichts Sun Huapu hat am 11. März in Beijing erklärt, dass die Bedingungen für die Abschaffung der Todesstrafe in China derzeit noch nicht reif seien.

Weiter sagte Sun vor der Presse, China gehöre zu den Entwicklungsländern, und die Kultur sei noch nicht hoch entwickelt. Außerdem sei die traditionelle Idee „wer einen Menschen tötet, muss mit dem eigenen Leben bezahlen“ in der Bevölkerung tief verwurzelt. Eine sofortige Abschaffung der Todesstrafe würde nicht von den Volksmassen akzeptiert und unterstützt.

Gleichzeitig betonte er, China habe durch Gesetzgebung und in der Justizpraxis die Rechtsprechung und Verhängung der Todesstrafe strikt reglementiert, um sicherzustellen, dass nur wenige Schwerverbrecher zum Tode verurteilt werden.

(China.org.cn)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China