Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

Für die Europäische Union sind Chinas Fortschritte nicht bedrohlich

Poul Nyrup Rasmussen, Vorsitzender der europäischen Sozialdemokratischen Fraktion SPE im Europaparlament, betonte am 21. März in Brüssel, dass die EU Chinas schnelle Entwicklungen nicht als eine Bedrohung ansieht. Mit der Wirtschaftsentwicklung und ständigen Erweiterung der politischen Beeinflussung sollte die Europäische Union verstärkt mit China kooperieren und Dialoge führen.

Rasmussen sagte, die EU betrachte China als wichtigen Teil der Weltökonomie und werde weiterhin die Märkte gegenüber China öffnen.

Zugleich betonte er, dass Chinas zügige Entwicklung Europa viele neue Herausforderungen beschere. Sollte die EU diesen Herausforderungen durch bessere Qualifikationen der Arbeitnehmer und erhöhtes Industrieniveau gerecht werden, könnte die Lage von beiderseitigem Nutzen sein.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China