Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

EU fordert den Iran erneut zu aktiver Zusammenarbeit auf

Die EU-Außenminister haben an den Iran appelliert, pragmatische Aktionen einzuleiten, um das Vertrauen der internationalen Gemeinschaft in der Frage seines Atomprogramms wiederzugewinnen.

In einer am 20. März in Brüssel verabschiedeten Erklärung riefen die Außenminister den Iran auf, den Forderungen der internationalen Atomenergiebehörde IAEA gemäß der am 4. Februar verabschiedeten Resolution nachzukommen. In der Resolution war der Iran aufgefordert worden, die Urananreicherung und -umwandlung vollständig einzustellen.

Zudem drängten die EU-Außenminister den Iran dazu, den Anliegen der Europäischen Union zu Fragen der Terrorbekämpfung, des Nahost-Friedensprozesses sowie zur Menschenrechtsfrage Beachtung zu schenken. Die Außenminister zeigten sich zuversichtlich, dass der UN-Sicherheitsrat angemessene Schritte zur Lösung der iranischen Atomfrage einleiten werde. Die Europäische Union wolle sich weiterhin dafür einsetzen, die Atomfrage auf diplomatischem Wege zu lösen, hieß er weiter.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China