Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

China verstärkt Schutz des geistigen Eigentums

Die chinesischen Behörden haben eine Zwischenbilanz des Kampfes zum Schutz des geistigen Eigentums gezogen.

Der Vizeleiter des chinesischen Staatlichen Urheberrechtsamtes, Yan Xiaohong, sagte auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Vertretern des Hauptzollamtes und des Amtes für Industrie und Handel, der Raum für illegale CD-Produzenten sei enger geworden. Im vergangenen Jahr hätten chinesische Behörden 17 illegale CD-Produktionslinien aufgespürt. Im ersten Quartal des laufenden Jahres seien sechs illegale CD-Produktionslinien in China entdeckt worden.

Ferner verwies Yan Xiaohong darauf, dass die chinesischen Behörden bis Ende des vergangenen Jahres jegliche Software von Raubkopien aus ihren Amtsstuben verbannt hätten.

Der Vizeamtsleiter des chinesischen Hauptzollamtes, Gong Zheng, teilte mit, dass die Zahl der aufgeklärten Fälle seit dem Beitritt Chinas zur WTO im Jahr 2001 jährlich um durchschnittlich 30 Prozent zugenommen habe.

Der Vertreter des Amtes für Industrie und Handel berichtete von über 170 000 aufgedeckten Fällen von Markenpiraterie.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China