Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

Irans Außenminister für friedliche Lösung der Atomfrage

Irans Außenminister Manuchehr Mottaki kündigte am 5. April an, dass der Iran auf kooperative Art und Weise die iranische Atomfrage lösen will.

Er betonte, dass die friedliche Nutzung der Atomtechnik dem Iran zusteht und das legitime Recht Iran sei. Der Iran wird seine Aktivitäten im atomaren Bereich fortsetzen und dabei selbstverständlich die entsprechenden Vorschriften der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) einhalten.

Am 4. April betonte Wang Guangya im UN-Hauptquartier in New York, dass die kürzlich vom Weltsicherheitsrat verabschiedete Präsidentenerklärung ebenfalls darauf abziele, die Rolle der IAEA bei der iranischen Atomfrage zu verstärken. Wenn der Weltsicherheitsrat eine Resolution über Sanktionsmaßnahmen nach dem Willen einiger Staaten verabschieden sollte, würde ein solcher Beschluss voraussichtlich ins Leere verlaufen.

Zugleich wurde am 4. April in einem Militärmanöver des Iran wieder eine neuartige Boden-Schiff-Rakete erfolgreich getestet. Zum vierten Mal konnte dadurch der Iran innerhalb einer Woche mit einem erfolgreichen Waffentest aufwarten.

(CRI)


 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China