Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

Hu Jintao will unter Bedingungen Gespräche mit japanischen Spitzenpolitikern führen

Der chinesische Staatspräsident Hu Jintao hat am 31. März in Beijing beim Empfang der Vertreter von sieben japanischen Organisationen für japanisch-chinesische Freundschaft erklärt, sollten Japans Spitzenpolitiker den Yasukuni-Schrein nicht mehr besuchen, wolle er Gespräche und Dialoge mit japanischen Spitzenpolitikern zur Verbesserung und Entwicklung der Beziehungen zwischen China und Japan führen.

Weder China noch das japanische Volk sei für die stockenden Beziehungen zwischen beiden Ländern schuldig. Manche Spitzenpolitiker Japans hätten den umstrittenen Yasukuni-Schrein mehrmals besucht, was das Gefühl der Opfer der japanischen Aggression einschließlich des chinesischen Volkes verletzt und die politische Grundlage für die chinesisch-japanischen Beziehungen beeinträchtigt habe, so Hu Jintao weiter.

Außerdem zeigte der chinesische Staatspräsident sich überzeugt, unter jetzigen Umständen werde dieser China-Besuch von Vertretern der sieben japanischen Organisationen für japanisch-chinesische Freundschaft zur Vertiefung des Verständnisses und der Freundschaft zwischen beiden Völkern beitragen und eine aktive Rolle bei der Verbesserung und Entwicklung der bilateralen Beziehungen zwischen China und Japan spielen.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China