Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

Zahl armer Frauen auf dem Lande Chinas beträchtlich reduziert

Die Situation chinesischer Frauen auf dem Lande in Bezug auf Armut, fehlende Bildung und Beschäftigung sowie mangelhafte Teilnahme an gesellschaftlichen Aktivitäten ist im Vergleich zu vor zehn Jahren beträchtlich verbessert worden. Die Zahl der armen Frauen in den Dörfern wurde von rund 35 Millionen vor zehn Jahren auf derzeit etwa 12 Millionen reduziert.

Wang Guoliang, Vizechef des Büros für Armutshilfe beim chinesischen Staatsrat, teilte am 11. April auf einem Symposium in Beijing mit, dass die chinesische Regierung eine Serie von Maßnahmen auf diesem Gebiet ausgearbeitet und umgesetzt habe, von denen die Landfrauen direkt profitieren konnten. Auch die Lokalregierungen hätten die Armutshilfe für Frauen in ihr Armutsbekämpfungsprogramm aufgenommen.

Die Hilfe für Frauen bilde nach wie vor den Arbeitsschwerpunkt der Armutsbekämpfung, so Wang Guoliang weiter.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China