Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

US-Regierung zu direktem Dialog mit Iran aufgefordert

Richard Lugar, gestandener US-Senator der Republikanischen Partei des Bundesstaats Indiana, schlug am 16. April vor, dass die US-Regierung in der iranischen Atomfrage einen direkten Dialog mit dem Iran aufnehmen sollte.

Er führte in einem Interview mit ABC aus, dass der Iran international gesehen im Energiebereich eine wichtige Position einnehme. Die USA müssten sich um eine Lösung der iranischen Atomfrage auf diplomatischem Weg bemühen, bevor sie Sanktionen gegen den Iran verhängen.

Wie die britischen Medien berichteten, gab das britische Außenministerium am 16. April bekannt, dass der britische Premier Tony Blair bereits eine Beteiligung Großbritanniens an möglichen amerikanischen Militäraktionen gegen den Iran kategorisch ausgeschlossen hat. Großbritannien sei lediglich bereit, diplomatische Aktionen, die den Iran in eine Isolation führen, zu unterstützen.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China