Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

Iran will Atomfrage weiterhin diplomatisch lösen

Irans Außenminister Manuchehr Mottaki betonte am 16. April in Teheran, dass der Iran die Atomfrage weiterhin auf diplomatische Weise lösen möchte.

Dies bestätigte Mottaki in einem Gespräch mit einer Delegation aus Malaysia, die sich im Iran aufhält. Mottaki betonte, dass der Iran zurzeit durch Kooperationen mit der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) und durch weitere diplomatische Schritte bemüht ist, aus der derzeitigen Sackgasse der Atomfrage herauszukommen. Ferner wies Mottaki darauf hin, dass die USA angemessen reagieren müssten, um keine weitere Krise im Nahostgebiet zu schaffen.

Ex-Präsident Akbar Hashemi Rafsanjani erklärte während seiner Syrien-Reise zu dem kürzlich veröffentlichten US-Bericht, der die Kampfbereitschaft der USA im Nahosten dokumentiert, dass diese Haltung der USA weder zur Stabilität in der Region noch dem eigenen Interesse der USA diene. Er kündigte an, dass der Iran dem Druck der UNO nicht nachgeben und seine Urananreicherung nicht stoppen wird.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China