Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

Chinas Zollämter verstärken Schutz des geistigen Eigentumsrechts

Die Zollämter in verschiedenen Regionen Chinas gehen bei Import- und Exportkontrolle verstärkt gegen Verletzungen des geistigen Eigentumsrechts vor.

So hat das Zollamt der südchinesischen Stadt Shenzhen seit Anfang dieses Jahres rund 40 Fälle der Verletzungen des geistigen Eigentumsrechts ermittelt und Hunderttausende von Raubkopien beschlagnahmt. Am 26. April, dem Welttag des geistigen Eigentumsrechts hat das Zollamt der südostchinesischen Hafenstadt Xiamen mehr als 4400 Paare Sportschuhe, die jeweils das geistige Eigentumsrecht der drei bekannten Marken „Adidas“, „Nike“ und „Asics“ verletzen, beschlagnahmt.

Wie ein Verantwortlicher des Chinesischen Hauptzollamts erklärte, werden die Zollämter des ganzen Landes die Gesetze und Verordnungen über Schutz des geistigen Eigentumsrechts strikt durchführen und bei der Import- und Exportkontrolle energisch gegen die Verletzungen des geistigen Eigentumsrechts vorgehen, um das geistige Eigentumsrecht sowohl der chinesischen als auch der ausländischen Unternehmen zu schützen und die legitimen Rechte und Interessen der Berechtigten wirksam zu wahren.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China