Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

Vogelgrippefälle in China komplett erfasst

Mao Qunan, Sprecher des chinesischen Gesundheitsministeriums, hat am 28. April erneut bestätigt, dass alle Vogelgrippefälle in China angemeldet worden seien. Er bezeichnete Äußerungen westlicher Medien, die chinesischen Daten über Vogelgrippe in China skeptisch gegenüber stehen, als falsch und haltlos.

Die asiatische Ausgabe der amerikanischen Zeitung „The Wall Street Journal“ hatte am 27. April darauf hingewiesen, dass manche Verdachtsfälle der Vogelgrippe in einigen Regionen Chinas vermutlich nicht gemeldet worden seien. In China seien vermutlich über 12 Menschen an Vogelgrippe gestorben. Dazu sagte Mao Qunan, dass China Informationen über die Vogelgrippe rechtzeitig, offen und transparent veröffentlicht habe.

Ferner teilte Mao mit, dass China über ein großes Territorium verfüge, in dem die medizinische Behandlung gegen die Vogelgrippe in verschiedenen Landesteilen nicht immer von gleich hohem Niveau ist. Unter diesen Umständen hat das chinesische Gesundheitsministerium ein neues Dokument zur Verstärkung der Aufsicht und Kontrolle der Vogelgrippefälle erlassen.

Seit November in dem vergangenen Jahr wurden 18 Menschen in China mit dem gefährlichen Vogelgrippevirus infiziert, 12 dieser Patienten sind an dem Virus gestorben.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China