Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

Iran will Dialoge mit jeglichen Ländern, ausgenommen von Israel

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinejad hat am 13. Mai in Indonesien erklärt, sein Land sei bereit, mit jeglichen Ländern außer Israel Dialog zu führen.

Dies erklärte Ahmadinejad auf einer Pressekonferenz nach der Gipfelkonferenz der Gruppe der acht islamischen Entwicklungsländer am selben Tag auf der indonesischen Insel Bali. Zugleich wies er darauf hin, diese Dialoge müssten jedoch nicht unter Gewaltandrohung geführt werden. Der Iran werde sich nie mit jenen Ländern an den Verhandlungstisch setzen, die „Bomben über unsere Köpfe“" hängten, so Ahmadinejad.

Ferner bekräftigte er erneut, dass das iranische Atomprogramm völlig den friedlichen Zwecken diene. Die Atomanlagen des Iran stehen seit jeher unter Kontrolle der UN-Inspektoren. Die internationale Gemeinschaft brauche daher keine Sorge zu machen.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China