Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 
China

China will mit Afghanistan gemeinsam eine umfassende kooperative Partnerschaft vorantreiben

Der Vorsitzende des Ständigen Ausschusses des Chinesischen Nationalen Volkskongresses Wu Bangguo empfing am 20. Juni den afghanischen Präsidenten Hamid Karsai in Beijing. Wu Bangguo machte deutlich, dass China die gutnachbarschaftliche und freundschaftliche Politik mit Afghanistan fortführen werde und bereit sei, mit Afghanistan gemeinsam die chinesisch-afghanische umfassende kooperative Partnerschaft ständig nach vorne zu bringen.

Wu Bangguo bezeichnete die Unterzeichnung des „Chinesisch-Afghanischen gutnachbarschaftlichen freundschaftlichen Kooperationsvertrags“ als Meilenstein in der Geschichte der bilateralen Beziehungen beider Länder und erklärte, China sei bereit, mit Afghanistan gemeinsam den Vertrag in die Praxis umzusetzen. Karsai erwiderte, sein Lande wolle von den Erfahrungen Chinas bei der Entwicklung des Landes lernen und hoffe, dass China sich weiterhin aktiv an dem Wiederaufbauprozess Afghanistans beteiligt.

Auch Jia Qinglin, der Vorsitzende des Landeskomitees der Politischen Konsultativkonferenz des Chinesischen Volkes, hat am 20. Juni den afghanischen Präsidenten empfangen.

Außerdem haben China und Afghanistan am gleichen Tag eine gemeinsame Erklärung veröffentlicht. Sie sind überein gekommen, eine umfassende kooperative Partnerschaft beider Länder zu gründen. Die Erklärung sieht vor, dass China Afghanistan unentgeltliche Hilfe in Höhe von 80 Millionen Yuan RMB zur Verfügung stellt und ab 1. Juli auf Zölle für 278 Warenarten aus Afghanistan verzichtet.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China