Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

Qinghai-Tibet-Eisenbahn dem Verkehr übergeben

Die weltweit am höchsten gelegene Eisenbahnstrecke, die Qinghai-Tibet-Eisenbahn, ist am 1. Juli für den Verkehr freigegeben worden. Damit endete im chinesischen Autonomen Gebiet Tibet die Geschichte ohne Eisenbahn.

Die Festversammlung fand am Bahnhof der Stadt Golmud der Provinz Qinghai statt. Dabei hielt Staatspräsident Hu Jintao eine Ansprache und zerschnitt das Band für den ersten Zug nach Tibet. Hu Jintao bezeichnete die Qinghai-Tibet-Eisenbahn als hervorragende Leistung in der chinesischen Eisenbahngeschichte und zugleich ein Wunder in der Eisenbahnbaugeschichte der Welt.

In der Endstation der Eisenbahnlinie Lhasa, der Hauptstadt des Autonomen Gebiets Tibet, gab es auch eine Festveranstaltung. Staatskommissar Zhou Yongkang wohnte der Zeremonie bei und zerschnitt das Band für den ersten Zug von Lhasa nach Golmud.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China