Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

Drogenverbotsaktivitäten verschiedener Arten in China stattgefunden

Zum Internationalen Anti-Drogen-Tag am 26. Juni sind in ganz China verschiedene Veranstaltungen organisiert worden, um die Gefahren von Drogen zu verdeutlichen. Dabei wurden die Menschen aufgerufen, sich aktiv am Kampf gegen Drogen zu beteiligen.

In der chinesischen Hauptstadt Beijing starteten Freiwillige eine Aufklärungskampagne unter dem Motto: „Eine Große Mauer gegen Drogen bauen“. Dabei wurde die Bevölkerung aufgerufen, an der Kampagne mitzuwirken und der Verbreitung von Drogen Einhalt zu gebieten. Auch in anderen Gebieten Chinas haben vielfältige Anti-Drogen-Veranstaltungen stattgefunden.

Wie ein Beamter der chinesischen Staatlichen Kommission für Drogenverbot ankündigte, werde die chinesische Regierung weiterhin die Vollstreckung gegen Drogen verstärken und die Drogenbekämpfung umfassend vorantreiben.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China