Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

China gegen Schritte zur Verschärfung der Lage in Nordostasien

Das chinesische Außenministerium hat sich gegen jede Aktion zur Verschärfung der Lage in Nordostasien ausgesprochen. Außenamtssprecherin Jiang Yu forderte am 11. Juli in Beijing mehr Zurückhaltung von allen Seiten und eine gründliche Überarbeitung des von Japan und weiteren drei Ländern vorgelegten Resolutionsentwurfs zu Nordkorea. Der Entwurf sei eine übertriebene Reaktion auf die nordkoreanischen Raketentests. Bei einer Verabschiedung des Entwurfs drohe eine Verschärfung der angespannten Lage. Dadurch würden Frieden und Stabilität auf der Koreanischen Halbinsel und in ganz Nordostasien gefährdet. Die Bemühungen um eine Wiederaufnahme der Sechsergespräche seien dann vergebens. Darüber hinaus drohe eine Spaltung des Weltsicherheitsrates, so Jiang Yu weiter.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China