Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

China verurteilt israelischen Luftangriff auf UN-Basis im Libanon

Am Morgen des 26. Juli sind vier UN-Beobachter, darunter auch ein Chinese, bei einem israelischen Luftangriff auf einen UN-Beobachterposten im Südlibanon getötet worden. Der Sprecher des chinesischen Außenministeriums Liu Jianchao hat am gleichen Tag auf einer Pressekonferenz diesen Vorfall als einen tiefen Schock bezeichnet und ihn aufs Schärfste verurteilt.

Weiter sagte Liu Jianchao, China dränge die Konfliktsparteien zu einer unverzüglichen Waffenruhe auf. Die Gespräche für eine politische Beilegung der Krise sollten so bald wie möglich stattfinden. China werde mit der internationalen Gemeinschaft die diplomatischen Vermittlungen vorantreiben, um den Frieden und die Stabilität im Nahen Osten so bald wie möglich wiederherzustellen.

Am 26. Juli hat der Assistent des chinesischen Außenministers Zhai Jun den israelischen Botschafter zu sich herbestellt und heftigst gegen den israelischen Luftangriff auf die UN-Basis kritisiert.

Der chinesische UN-Botschafter Wang Guangya hat am Morgen des 26. Juli ausführlich mit dem ständigen stellvertretenden UN-Generalsekretär Mark Malloch Brown telefoniert. In dem Telefonat hat er die UNO gebeten, Israel zu veranlassen, eine umfassende Untersuchung dieses Vorfalls zu beginnen. Außerdem solle Israel alle Maßnahmen ergreifen, um die Sicherheit von UN-Mitarbeitern aus den verschiedenen Ländern zu sichern.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China