Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

Chinas Investitionen im Ausland sind keine Bedrohung

Der Leiter der Abteilung für Export im chinesischen Handelsministerium Zhao Chuang hat auf einem Forum in der ostchinesischen Stadt Weihai erklärt, gegenwärtig sei China noch keine Großmacht, was die Investitionen im Ausland betrifft. Es könne daher noch keine Rede sein davon, dass China durch Investitionen den ausländischen Markt besetze und so andere Länder und ausländische Unternehmen bedrohe.

Weiter sagte Zhao, von 1978 bis Ende des vergangenen Jahres betrug das Investitionsvolumen Chinas im Ausland 51,7 Milliarden US-Dollar, was lediglich dem jährlichen Investitionsvolumen Deutschlands und Frankreichs im Ausland entspreche.

Die chinesische Regierung fordere chinesische Unternehmen, die im Ausland investieren, ständig auf, an dem Prinzip des gegenseitigen Nutzens und gemeinsamen Gewinns festzuhalten und durch ihre Investitionen die Entwicklung der Wirtschaft der jeweiligen Länder zu fördern. Zugleich sollten sie sich aktiv an Veranstaltungen zum Gemeinwohl beteiligen und den Umweltschutz beachten.

(China.org.cn)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China