Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

CIFIT steht im Brennpunkt des allgemeinen Interesses

Die CIFIT, Chinas einzige Veranstaltung über Investment, wird bei der transnationalen Investition und Kooperation eine noch wichtigere Rolle spielen.

Von Yu Shujun

Die Chinesische Internationale Messe für Investment und Handel (China International Fair for Investment and Trade, CIFIT), die Jahresveranstaltung über Investment, wird am 8. September in der Stadt Xiamen, Provinz Fujian, stattfinden. Dieses Jahr markiert das 10. Jubiläum dieser Messe. Mit dem Thema „Einführung ausländischer Investitionen“ und „Ins-Ausland-gehen“ werde die Messe dieses Jahres bei den ausländischen Gästen noch größere Aufmerksamkeit erregen, und während der Messe würden verschiedenartige Foren und Symposien abgehalten werden, sagte Liu Yajun, Direktor des Amts für Förderung des Investments beim Handelsministerium.

Die CIFIT ist Chinas einzige Veranstaltung für die Förderung internationalen Investments, die vom Handelsministerium in Zusammenarbeit mit der United Nations Conference on Trade and Development (UNCTAD), der United Nations Industrial Development Organization (UNIDO), der Organization for Economic Cooperation and Development (OECD), der International Finance Corp. (IFC) und der World Association of Investment Promotion Agencies (WAIPA) organisiert wird.

„In den letzten 10 Jahren hat die CIFIT bei der Förderung der Implementierung der Entwicklungsstrategie unseres Landes für die Einführung ausländischer Investitionen und die Förderung chinesischen Investments im Ausland eine wichtige Rolle gespielt“, betonte Liu. „Sie wird als ein Fenster, durch das internationales Kapital in China einfließt, und eine Brücke für das Investment chinesischer Unternehmen im Ausland betrachtet“, so Liu.

Einerseits, sagte Liu weiter, biete die CIFIT durch die Vorstellung des Investitionsumfeldes und der Investitionspolitik aller 31 Provinzen, autonomen Gebiete und regierungsunmittelbaren Städte Chinas den ausländischen Investoren die Möglichkeit, Informationen über China zu erhalten. Andererseits sei die CIFIT bereits eine Plattform geworden, auf der immer mehr Länder und Regionen die Werbung für ihr Investitionsumfeld und ihre Investitionspolitik betreiben könnten, was die CIFIT zu einem wichtigen Kanal für das Investment chinesischer Unternehmen im Ausland gemacht habe.

Liu zufolge wurden auf der 9. Messe Verträge über 1053 Projekte des ausländischen Investments in China mit vertraglich vereinbartem Auslandskapital in Höhe von 12,2 Mrd. US$ und Verträge über 52 Projekte des chinesischen Investments im Ausland mit vertraglich vereinbartem chinesischen Kapital in Höhe von 420 Mio. US$ unterzeichnet. Auf den Messen der letzten neun Jahre wurden Verträge über insgesamt 11 363 Projekte mit vertraglich vereinbartem Auslandskapital in Höhe von 60 Mrd. US$ abgeschlossen.

Brennpunkt

Das Thema der diesjährigen CIFIT „Ins-Ausland-gehen“ wird im Brennpunkt des allgemeinen Interesses stehen.

„Wir sollen weiterhin qualifizierte chinesische Unternehmen ermutigen, ,ins Ausland zu gehen‘, und unsere Anstrengungen verdoppeln, um das Investment im Ausland aufzustocken“, sagte Ma Xiuhong, stellvertretender Handelsminister, auf der 2. Vorbereitungssitzung für die 10. CIFIT. Statistiken zufolge hat China bisher Auslandskapital in Höhe von mehr als 600 Mrd. US$ aufgenommen, während sein gesamtes Investment im Ausland nur etwa 50 Mrd. US$ beträgt.

Auf der CEFIT dieses Jahres werden mehrere Länder und Regionen Symposien über die Einführung von Investitionen abhalten, bei denen qualifizierte chinesische Unternehmen nützliche Informationen erhalten und sich mit den Regierungsabteilungen oder den betreffenden Organisationen der Objektländer oder –regionen, in denen sie Kapital investieren wollen, in Verbindung setzen können.

Beispielsweise, sagte Ma, sei ein Symposium über die Vorstellung des Investitionsumfelds Afrikas für die Messe dieses Jahres geplant. Chinesische Unternehmen hätten viele Investitionen in Afrika getätigt und wirtschafteten dort gut. Dieses Symposium würde anderen chinesischen Unternehmen helfen, sich mehr über Afrika zu informieren, und sie ermutigen, auf diesem Kontinent Geschäft abzuwickeln, fügte Ma hinzu.

Es wird noch ein anderes Symposium über die Förderung des Investments in den Wirtschaftssonderzonen Russlands geben. Ma zufolge ist 2006 das Russland-Jahr in China. Die chinesische und die russische Regierung seien enthusiastisch bei der Ermutigung chinesischer Unternehmen zum Investment in Russland, so Ma.

Ma wies darauf hin, dass China das Investment chinesischer Unternehmen in Mexiko fördert, um die Vorteile Mexikos als Mitglied des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens auszunutzen. Ein Seminar über die Förderung des Investments in Mexiko wird auf der 10. Messe stattfinden. Darüber hinaus werden verschiedene Staaten der Vereinigten Staaten, darunter Illinois, Ohio, South Carolina, Minnesota, und Michigan, ihre Delegationen zur Teilnahme an der Messe entsenden. Illinois wird eine Sitzung der Vorstellung seines Investitionsumfeldes abhalten.

Eine weitere Besonderheit der CIFIT ist ihr Vermittlungssymposium für Investmentprojekte, das im Jahr 2003 auf der 7. Messe initiiert wurde. Auf den Vermittlungssymposien können Projektträger und potentielle Investoren direkt miteinander verhandeln. Zhao Chuan, Vizeleiter der Abteilung für Wirtschaftskooperation mit dem Ausland beim Handelsministerium, zufolge nahmen 107 chinesische Unternehmen am Vermittlungssymposium im Jahr 2003 teil, und diese Zahl stieg auf 156 im Jahr 2004 und weiter auf 179 im Jahr 2005. Auch die Zahl der Objektländer des chinesischen Investments nahm Jahr für Jahr zu, von 73 im Jahr 2003 auf 85 im Jahr 2004 und weiter auf 97 im Jahr 2005.

Dieses Jahr können Projektträger und potentielle Investoren aus anderen Ländern und Regionen nach potentiellen Partnern suchen. Daher wird das Vermittlungssymposium eine Plattform für Geschäftsverhandlung zwischen Ländern und Regionen anbieten.

Statistiken des Organisationskomitees der CIFIT zufolge hat es Anträge von 23 000 chinesischen und 1200 ausländischen Projekten in den Bereichen Landwirtschaft, Dienstleistungen, Infrastruktur, Maschinenbau usw. auf die Teilnahme am Vermittlungssymposium erhalten

Die CEFIT schenkt zudem dem Wirtschafts- und Handelsaustausch zwischen den beiden Seiten der Taiwan-Straße besondere Aufmerksamkeit. Da die Gastgeberstadt Xiamen an der westlichen Seite der Taiwan-Straße liegt, hat sie eine enge Verbindung mit Taiwan. „Jede der früheren Messen hat einige Tausend taiwanesische Geschäftsleute angezogen, die zahlenmäßig die meisten unter den auswärtigen Gästen waren“, sagte Liu Yajun. „Im Vorjahr kamen 77 industrielle und kommerzielle Gruppen aus Taiwan und die Zahl der taiwanesischen Geschäftsleute betrug 3785, was 31,5% der Gesamtzahl der auswärtigen Gäste ausmachte“, so Liu. In diesem Jahr werden die Aktivitäten zwischen den beiden Seiten der Taiwan-Straße vom letzten Jahr, wie z. B. die Zweite Expo für den Tourismus zwischen den beiden Seiten der Taiwan-Straße, das Zweite Tourismusforum zwischen den beiden Seiten der Taiwan-Straße und das Forum über die Wirtschaftskooperation und -entwicklung zwischen den beiden Seiten der Taiwan-Straße, fortgesetzt werden, fügte Liu hinzu.

Entwicklung

„In den letzten zehn Jahren hat sich die Öffnung Chinas von einer partiellen oder regionalen zu einer mehrschichtigen und nach allen Himmelsrichtungen gerichteten Öffnung entwickelt, und unsere Entwicklungsstrategie für die transnationale Investition und Kooperation hat sich von der Einführung ausländischer Investitionen in die Beachtung sowohl der Einführung ausländischer Investitionen als auch des Investments im Ausland verwandelt“, sagte Liu Yajun. „Die Entwicklung der CEFIT in den vergangenen zehn Jahren spiegelt die Veränderung unseres Öffnungsprozesses und unserer Entwicklungsstrategie wider.“

Liu zufolge lässt sich die Entwicklung der CIFIT in drei Phasen unterteilen:

Die ersten vier Messen (1997-2000) können als die erste Phase betrachtet werden. Im Jahr 1997 wurde eine regionale Messe für Investment und Handel, die von der Provinz Fujian organisiert wurde, vom Ministerium für Außenhandel und Wirtschaftliche Zusammenarbeit mit dem Ausland in eine nationale Messe verwandelt, mit dem Ziel, ausländisches Kapital anzuziehen. Die vier Messen konzentrierten sich auf das Thema „Einführung ausländischer Investitionen“.

Auf der 5. Messe im Jahr 2001 wurde diesem Thema das „Gehen ins Ausland“ hinzugefügt. Die CIFIT, die früher nur auf die Einführung ausländischen Kapitals fokussierte, hat nun die Aufgabe, chinesischen Unternehmen zu helfen, im Ausland zu investieren, und ist allmählich zu einer internationalen Veranstaltung über die Förderung des bidirektionalen Investments geworden.

„Die 9. CIFIT im letzten Jahr markierte den Beginn der dritten Phase, in der diese Messe offiziell als die China International Fair for Investment and Trade bezeichnet wird“, sagte Liu weiter. Die 9. CIFIT bekam die Bestätigung seitens der Globalen Vereinigung der Ausstellungsindustrie (Global Association of the Exhibition Industry, UFI) und ist zur einzigen vom UFI bestätigten Investmentveranstaltung geworden. Nach acht Jahren der Entwicklung hat die CIFIT einen noch größeren Einfluss in der Welt und hat immer mehr ausländische politische Persönlichkeiten, Vertreter internationaler Organisationen und CEOs multinationaler Unternehmen angezogen.

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China