Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 
International

China und Lateinamerika wollen künftig stärker kooperieren

Der Vorsitzende des Ständigen Ausschusses des Chinesischen Nationalen Volkskongresses, Wu Bangguo, der zur Zeit Brasilien besucht, hat am 31. August vor dem brasilianischen Parlament eine Rede gehalten. Er drückte die Zufriedenheit Chinas zu den chinesisch-brasilianischen Beziehungen aus. Zugleich sprach er die Hoffnung aus, dass die freundschaftlichen Kooperationen mit den lateinamerikanischen Ländern, darunter Brasilien, weiter verstärkt werden können.

Zu den Entwicklungen der Beziehungen zwischen China und Lateinamerika unterbreitete Wu Bangguo einige Vorschläge. Unter anderem soll das politische gegenseitige Vertrauen verstärkt werden. Die Kooperationen sollen zum gegenseitigen Nutzens gefördert werden, und künftig soll ein reger Kulturaustausch entstehen. Die Parlamente sollen untereinander intensiv kommunizieren. Schließlich schlug Wu Bangguo vor, dass die enge Konsultation und Kooperation in internationalen Angelegenheiten verstärkt werden sollen.

Ebenfalls am 31. August hielt Wu Bangguo bei der Eröffnung des chinesisch-brasilianischen Unternehmerausschusses eine Rede und drückte darin seine Hoffnung aus, dass die Unternehmen Chinas und Brasiliens aktiv nach neuen Wegen der Kooperationen forschen sollen, damit ein qualitativer Sprung in den chinesisch-brasilianischen Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zustande kommt.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China