Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

China drängt auf baldige Wiederaufnahme der Doha-Welthandelsverhandlungsrunde

Wen Jiabao empfing den Generalsekretär der Welthandelsorganisation, Pascal Lamy,

Der chinesische Ministerpräsident Wen Jiabao hat am 5. September in Beijing den Generalsekretär der Welthandelsorganisation, Pascal Lamy, empfangen. Dabei erklärte er den Willen Chinas, gemeinsam mit allen Seiten eine baldige Wiederaufnahme der Doha-Welthandelsverhandlungsrunde anzustreben. Zugleich rief er die entwickelten Länder auf, bei Schlüsselthemen wie dem Abbau der Agrarsubventionen und der Zölle als erste substanzielle Zugeständnisse zu machen.

Wen Jiabao zeigte sich besorgt über den Abbruch der Doha-Verhandlungen und rief alle Seiten zu einer möglichst baldigen Fortsetzung der Verhandlungen im Rahmen der Doha-Runde auf. Ferner sprach sich der chinesische Ministerpräsident für ein multilaterales Handelssystem und gegen Handelsprotektionismus aus.

WTO-Generalsekretär Lamy äußerte bei dem Gespräch die Hoffnung, dass China eine weiter konstruktive Rolle bei den Bemühungen um eine Wiederaufnahme der Doha-Verhandlungen sowie um eine endgültige Lösung der offenen Fragen des Welthandelsspiele.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China