Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 


 
 
Links
 


 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 
Wen Jiabao verteidigt Medienpolitik der chinesischen Regierung

Die chinesische Regierung wird weiter an ihrer Öffnungspolitik gegenüber ausländischen Medien und Nachrichtenagenturen festhalten. Das bekräftigte Chinas Ministerpräsident Wen Jiabao bei seinem Besuch in Großbritannien am 13. September in London.

Auf eine diesbezügliche Journalistenfrage erwiderte Wen, die chinesische Regierung werde die Freiheit und das Recht zur Berichterstattung in China gewährleisten und die ungehinderte Verbreitung von geschäftlichen, finanziellen und wirtschaftlichen Informationen sicherstellen. Er verwies aber auch darauf, dass sich die ausländischen Medien und Nachrichtenagenturen in China an die Gesetze des Landes halten müssen.

(China.org.cn, 14. September 2006)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China