Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Austausch zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 



 
 
Links
 



 
 
 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 
Chinesisches Kulturfestival in Südkorea

Das bisher größte Chinesische Kulturfestival ist am 21. September in Seoul unter dem Titel „Erlebe China in Südkorea 2006“eröffnet worden.

Chinas Staatspräsident Hu Jintao sagte in seinem Glückwunschschreiben: „Erlebe China in Südkorea 2006 bietet allen Südkoreanern eine gute Gelegenheit China näher zu kommen, und China zu erleben und zu verstehen. Es wird eine positive Rolle dabei spielen, die traditionelle Freundschaft zwischen den beiden Völkern und die freundschaftliche Zusammenarbeit zwischen den beiden Staaten zu fördern.“

Südkoreas Präsident Roh Moo-hyun gratulierte ebenfalls in einem Schreiben und sagte, dass Südkorea die freundschaftliche Kooperation mit China weiter ausdehnen wolle, und hoffe, dass die beiden Saaten ihre Differenzen ausbügeln, und auf der Basis von gegenseitigem Respekt das Vertrauen fördern werden, um gemeinsam Frieden und Wohlstand zu schaffen.

Cai Wu, der Direktor des Presseamtes des Chinesischen Staatsrates, formulierte während der Eröffnungszeremonie seine Hoffnung, dass die südkoreanische Bevölkerung durch diese Veranstaltung den Wunsch des chinesischen Volkes nach friedlicher Entwicklung und Kooperation mit anderen Staaten erkennen werde.

Kim Chang-ho, Südkoreas Informationsminister, und Chey Tae-won, der Präsident des Festivalsponsors SK Group, erklärten beide, dass diese Veranstaltung eine gute Gelegenheit bietet, um den Austausch und das Verständnis zwischen den beiden Nachbarstaaten zu vertiefen.

Im Anschluss an die Eröffnungszeremonie wurde im Olympiapark in Seoul eine Fotoausstellung eröffnet, die mit rund 500 Bildern die 14-jährige Geschichte der Beziehungen zwischen China und Südkorea seit 1992 darstellt.

Das Kulturfestival, das gemeinsam vom Presseamt des Chinesischen Staatsrates und dem Südkoreanischen Informationsministerium veranstaltet wird, findet im Rahmen eines Abkommens statt, das Hu Jintao und Roh Moo-hyn letzten November während des APEC-Gipfels in der südkoreanischen Hafenstadt Busan getroffen haben.

Während der zehntägigen Veranstaltung werden rund 300 chinesische Künstler in Seoul eine Vielzahl an Aufführungen, darunter traditionelle chinesische Musik, tibetische Tänze und Vorführungen chinesischer Kampfkunst darbieten.

Vertreter beider Länder werden im Rahmen des Kulturfestivals auch Journalisten- und Geschäftsforen abhalten.

(China.org.cn, Xinhua, 22. September 2006)


 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China