Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Austausch zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 



 
 
Links
 



 
 
 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

Chinas Außenministerium reagiert auf Putsch in Thailand

Am 20. September traf der von der Armee gestüzte thailändische Ministerpräsident Thaksin Shinawatra in London, Großbritannien, ein.

Das chinesische Außenministerium hat den Militärputsch in Thailand als innere Angelegenheit des Landes bezeichnet. Außenamtssprecher
Qin Gang sagte am 20. Sptember in Beijing, die chinesische Regierung halte an dem Prinzip der Nichteinmischung in die Innenpolitik anderer Länder fest.

China und Thailand pflegten eine freundschaftliche Nachbarschaft. Die chinesische Regierung wünsche Thailand Harmonie, Prosperität, Stabilität und Frieden. Zudem hoffe sie, dass die freundschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern sich weiter gut entwickelten.

Am 19. September hatte die Armee in Thailand die Regierung von Ministerpräsident Thaksin Shinawatra gestürzt, und die Macht übernommen. Thailand wird derzeit von einem „Rat für Verwaltungsreform“, zusammengesetzt aus Vertretern der Putschisten, regiert.

(China.org.cn, 21. September 2006)


 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China